Montag, 31. Dezember 2012

2013

Mit der Meldung, dass SKYFALL die Eine-Milliarde-Dollar-Marke beim weltweiten Einspielergebnis passiert hat, und damit der erfolgreichste Bondfilm und gleichzeitig der erfolgreichste britische Film aller Zeiten ist, endet das Jahr des goldenen Bondjubiläums perfekt.

Bond & Beyond bedankt sich bei allen Lesern, wünscht einen guten Start ins neue Jahr sowie alles Gute für 2013!


Freitag, 28. Dezember 2012

Eine Reise in die Dunkelheit

Gastbeitrag von Kai Schulze

Seit Beginn verfolge ich regelmäßig die Beiträge hier auf BOND & BEYOND und freue mich zu sehen wie auch andere Franchises wie Star Trek einen Platz auf diesem Blog gefunden haben. Um so mehr freue ich mich heute in diesem Gastbeitrag von einer bevorstehenden Reise berichten zu können - einer bevorstehenden Reise in die dunkelsten Abgründe des Star-Trek-Universums. 

Vor kurzem präsentierte Regisseur J.J. Abrams eine 10 Minuten Preview des kommenden STAR TREK INTO DARKNESS im großartigen IMAX Format. In den vergangenen Monaten wurde unter den Fans viel spekuliert, welche Richtung Abrams mit seiner Fortsetzung zum Hit von 2009 einschlagen würde. Wer würde der Bösewicht sein? Wie werden sich die Charaktere weiterentwickeln? Und vor allem: wird Abrams an seinem Kinoerfolg anschließen können bzw. den Erfolg um das damit verbundene "neue Star Trek Universum" ausbauen können?

Dienstag, 25. Dezember 2012

50 Jahre Titeldesign

Die Seite ArtoftheTitle.com hat einen hochinteressanten und detailreichen Artikel über die Geschichte der Bondtitelsequenzen von DOCTOR NO bis SKYFALL veröffentlicht.


Sonntag, 23. Dezember 2012

Sonntag, 16. Dezember 2012

"James Bond - Anatomie eines Mythos"

Der aktuelle Bondfilm SKYFALL bricht zur Zeit alle Rekorde und hat mittlerweile sogar GOLDFINGER auf der Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten überholt - auch inflationsbereinigt. Mehr denn je ist die Frage nach den Ursachen für den anhaltenden Erfolg des popkulturellen Phänomens Bond aktuell. Der Band "James Bond - Anatomie eines Mythos" beschäftigt sich mit eben diesen Ursachen und Hintergründen aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven. Von Literatur- und Sprachwissenschaft über Musikwissenschaft und Physik bis hin zu Theologie reicht dabei das Spektrum. Die einzelnen Beiträge liefern selbst für Kenner der Materie sehr interessante und neue Einblicke und Erkenntnisse.

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Rückkehr nach Mittelerde

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
NZ/USA/GB 2012
Regie: Peter Jackson
Darsteller: Martin Freeman, Ian McKellen, Richard Armitage, Christopher Lee

Während der Rest der Menschheit 2001 so ziemlich begeistert war vom ersten Teil der "Herr der Ringe"-Verfilmung von Peter Jackson war, fand ich den Film damals eher seltsam. Handwerklich zwar überzeugend, aber die Handlung und die Charaktere mit den seltsamen Namen rissen mich nicht wirklich mit. Vor allem der Hauptdarsteller mit den blauen Riesenaugen, der die ganze Zeit gerettet werden musste. Überzeugt und gepackt hat mich das Ganze dann erst ab dem zweiten Teil. Die Dramatik, die monumentalen Landschafts- und Schlachtengemälde und die Musik von Howard Shore.

Montag, 10. Dezember 2012

Gestern und Morgen

                                           "You'll relish the world that I create."
                                                               (k.d.lang - Surrender)

Vor 15 Jahren hatte TOMORROW NEVER DIES Weltpremiere im Londoner Odeon. Die Dreharbeiten des Films litten unter einem strengen Zeitplan, was sich im fertigen Film bemerkbar macht. Das sowie die überbordende Action und Product Placement führten dazu, dass der Film von Fans und Kritikern wenig Liebe erfuhr. So schrieb die Cinema beispielsweise, Bond wäre nun endgültig zum Dressman der Lifestyle-Industrie verkommen. Dabei bietet der Film auf den zweiten Blick durchaus viele innovative Ideen.

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Mission erfolgreich!

All Time High!
Wie EON Productions, Sony und MGM heute in einer Pressemitteilung bekanntgaben, hat SKYFALL die Rekordmarke geknackt und ist nun der finanziell erfolgreichste Film aller Zeiten in Großbritannien. Der Film überholte in nur 40 Tagen seit der Premiere den bisherigen Spitzenreiter AVATAR von James Cameron. Die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson dankten vor allem Daniel Craig und Regisseur Sam Mendes.

In der internationalen Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten hat der Film Platz 30 erreicht und STAR WARS - EPISODE 3 und INCEPTION überholt. Inflationsbereinigt ist jedoch immer noch THUNDERBALL der erfolgreichste James-Bond-Film aller Zeiten, gefolgt von GOLDFINGER.

Montag, 3. Dezember 2012

Bildsysteme in Bondfilmen: "Ein Quantum Trost"

In dieser Artikelserie geht es um wiederkehrende visuelle Motive in Bondfilmen, die eine Metapher für bestimmte Aspekte des Hauptthemas des jeweiligen Films darstellen. Solche Bildsysteme (image systems, nach Robert McKee) finden sich sehr häufig in Filmen. Beispiele sind etwa Variationen von Getreide, Korn, Brot, etc. in Peter Weirs Der einzige Zeuge (Witness, 1985) mit Harrison Ford, oder die sich von hochmodern zu archaisch entwickelnde Architektur in Tom Tykwers The International (2009). Verständlicherweise findet man Bildsysteme häufiger in den ambitionierteren Bondfilmen.